Top

Medical Intervention Car (MIC)

Das Aufgabenspektrum der Besatzung von Medical Intervention Cars (MIC) ist eines der vielfältigsten in der motorsportlichen Rettungsorganisation. Denn die Fahrzeuge, die für den Einsatz im Rallye- und Offroadsport konzipiert wurden, verbinden medizinische Soforthilfe und technische Intervention. Entsprechend umfangreich ist der Anforderungskatalog, der an die hier eingesetzten Teams gestellt wird.

Wenn der Leiter der Wertungsprüfung (WP-Leiter) den Einsatz eines MIC anordnet, dann zieht er seine Trumpfkarte. Das Team verfügt nicht nur über medizinische Rettungsausrüstung, sondern kann auch technische Interventionen durchführen und Brände bekämpfen. Die Besatzungen erhalten dazu eine dementsprechend fundierte Ausbildung. Neben motorsportlichem Fachwissen muss medizinisches Wissen erworben werden.

Neben der Vermittlung des notwendigen theoretischen Wissens absolvieren die MIC-Besatzungen auch ausführliche praktische Übungen. Dabei geht es um das Vertiefen des Know-hows – etwa bei der Befreiung und Bergung verunglückter Fahrer – und andere Aufgaben aus dem Tätigkeitsspektrum von Intervention Cars. Aber auch die Zusammenarbeit im Team nimmt eine wichtige Rolle ein – sie ist zentral, um am Unfallort effektive Hilfe leisten zu können.

Dokumente zum Ausbildungsgang

Anzahl der Treffer:
einblenden

Die Referenten in diesem Ausbildungsgang

  • Dr. Hanns Lang

    Dr. Hanns Lang

    Seminarleiter

  •  Roman Häseler

    Roman Häseler

    Seminarleiter