Top

Weiterbildung für Rennsekretäre

Der Rennsekretär ist die rechte Hand des Rennleiters. In seiner Bedeutung für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung hat er einen ähnlich hohen Stellenwert wie der Leiter der Streckensicherung. Während dieser für die Abläufe auf der Rennstrecke zuständig ist, unterstützt der Rennsekretär den Rennleiter im administrativen Bereich. Das Internationale Sportgesetz der FIA definiert es so: „Der Sekretär der Veranstaltung ist für die sachliche Organisation der Veranstaltung und die hierauf bezüglichen Bekanntmachungen sowie für alle Überprüfungen der Dokumente der Bewerber und Fahrer verantwortlich. Er muss sich vergewissern, dass die verschiedenen Sportwarte mit den Pflichten ihrer Ämter vertraut und mit der nötigen Ausrüstung versehen sind. Er unterstützt, falls erforderlich, den Rennleiter bei der Vorbereitung der Schlussberichte für die einzelnen Wettbewerbe.“

Viele Aufgaben hat der Rennsekretär bereits im Vorfeld einer Veranstaltung zu regeln: Bei der Erstellung der Ausschreibung, den behördlichen Genehmigungsverfahren und der Abwicklung des Schriftverkehrs ist er der engste Vertraute des Rennleiters. Auch im Rahmen der Veranstaltung arbeitet er mit dem Rennleiter eng zusammen und ist meist für das Rennbüro verantwortlich. Darüber hinaus ist er die personelle Verbindung zwischen Rennleiter und Sportkommissaren, Bewerbern und Fahrern.

Auch nach der Veranstaltung ist die Arbeit des Rennsekretärs noch nicht getan: Er erstellt die Veranstalter- und Schlussberichte und sendet diese an die entsprechenden Stellen. Auch die gegebenenfalls notwendige Bearbeitung von Unfallberichten kann zu seinem Aufgabengebiet gehören.

Dokumente zu dieser Weiterbildung

Anzahl der Treffer:
einblenden

Die Referenten für diese Weiterbildung

  •  Gabriele Meitzner

    Gabriele Meitzner

    Seminarleiter

Weitere Referenten

Kontakte
einblenden