Top

/ Academy-News Motorradsport

Jetzt bewerben: FIM-Förderprogramm für Sportwarte im Motorradsport

Die DMSB Academy bietet künftig ein besonderes Förderprogramm für Sportwarte im Motorradsport an: Mit der Unterstützung der FIM hat das DMSB-Präsidium kürzlich ein Projekt verabschiedet, von dem nicht nur Sportwarte aus Deutschland profitieren werden. Interessenten können sich noch bis zum 15. Januar 2019 bewerben.

Insgesamt können 32 Talente aus den Disziplinen Bahnsport, Enduro, Motocross und Straßensport, darunter zwölf aus Deutschland und 20 aus anderen europäischen Föderationen, drei Jahre lang gezielt bei ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützt werden. Das Modell sieht im Projektzeitraum 2019 bis 2021 einen intensiven internationalen Austausch vor, bei dem vor allem Online-Meetings, aber auch jährliche persönliche Treffen (Präsenzmeetings) angeboten werden. Neben dem Programmkoordinator der DMSB Academy, Stefan Beck, sowie den Mentoren für die jeweiligen Disziplinen werden auch Vertreter der disziplinbezogenen FIM-Kommissionen das neue Förderprogramm für die Sportwarte im Motorradsport unterstützen.

Bewerbung bis zum 15. Januar 2019
Aus dem Bereich des DMSB sollen jeweils drei Kandidaten aus den Bereichen Straßensport, Enduro, Motocross und Bahnsport in das neue Förderprogramm berufen werden. Die Bewerbung erfolgt ganz einfach: Interessierte Sportwarte senden ihre Bewerbung mit Motorsport-Lebenslauf bis zum 15. Januar 2019 per E-Mail direkt an den Programmkoordinator Stefan Beck (sbeck@dmsb-academy.de).

Zurück